Gitarren-Basics

Aufbau der Gitarre

Auf der folgenden Grafik könnt ihr die einzelnen Bauteile erkennen. Weiter unten werden die Einzelelemente etwas näher beschrieben.

Am Kopf der Gitarre befinden sich die Stimmmechaniken mit den Wirbeln. Am Übergang vom Kopf zum Hals ist der Sattel. Dort werden die Saiten durch Kerben von den Stimmmechaniken aus weitergeführt. Am Hals befindet sich das Griffbrett. Die in das Griffbrett eingelassenen Metallstäbe nennt man Bundstäbchen, der Raum dazwischen ist der Bund. Der Hals ist auf dem Korpus befestigt. Dort laufen die Saiten über das Schallloch zum Steg. Hinter dem Steg werden die Saiten befestigt. Den Abstand zwischen Sattel und Steg, also der Bereich wo die Saiten frei schwingen können nennt man Mensur.

Aufgezogen werden die Saiten vom Steg aus, wo sie befestigt werden. Dann werden sie über das Griffbrett und den Sattel an den Stimmmechaniken eingezogen und dort gespannt, also gestimmt.

Gezählt werden die Saiten von unten nach oben. Die hohe Saite ist die 1. Saite und die tiefe Saite die 6. Saite.